Homepage www.iten-online.ch

Kennzeichen von Deutschland

Land wählen:

Beschreibung von Kennzeichen:

Infos Kennzeichen

 

Externe Links

 

Allgemeine Infos

 

 

 Letzte Änderungen:    

sie sind hier: Home / Kennzeichen / Deutschland

Euro- Kennzeichen

  • Das Kennzeichen mit dem blauen Euro-Symbol am linken Rand findet seit 1995 Verwendung. 

  • Die erste Buchstabenreihe ist der Städtecode für die Zulassung

  • Danach folgt eine Buchstaben und Zahlenkombination

  • Euro-Kennzeichen werden ausgegeben als Normalkennzeichen, Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen sowie als rote Kennzeichen für beide - Verwendungszwecke. 

  • Seit dem 1.6.98 ersetzt der Erkennungsbuchstabe "D" im Kennzeichen das Nationalitätskennzeichen im direkten Verkehr zwischen Staaten der Europäischen Union.

  • Es gibt eine spezielle fälschungssichere  FE-Schrift.

  • Jedes Kennzeichen hat auf der Rückseite eine eingeprägte Signatur, aus der der Hersteller des Kennzeichenrohlings erkennbar ist und auf der Vorderseite eine Signatur, die eine Identifizierung des endgültigen Herstellers des Kennzeichens zulässt. Zur Herstellung wird heute üblicherweise das Heißprägeverfahren angewendet. Dieses Verfahren wurde 1990 entwickelt und löste die bisherige Verwendung von lösemittelhaltigen Lacken ab.

  • Spezialkennzeichen: Klebe-Kennzeichen
    - besteht aus selbstklebender Folie

    - Klebeschilder werden nur in wenigen Ausnahmen erlaubt: Als vorderes Kennzeichen für importierte Sportwagen, an denen normale Schilder keinen Platz haben und die sich nur mit grossem Aufwand umbauen lassen. bis zu einem bestimmten Mass muss der Halter auch hohe Kosten und Veränderungen am Fz in Kauf nehmen, um ein normales Kennzeichen anbringen zu können. Manche Zulassungsstellen verweigern die Genehmigung von Folienkennzeichen ganz, das diese nicht der geltenden Norm für Kennzeichenschilder entspricht.

     

  • ACHTUNG: Die in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung geregelte Pflicht zur Umkennzeichnung bei Wohnsitzwechsel des Fahrzeughalters in einen anderen Zulassungsbereich wird ab 01.01.2015 aufgehoben. Fahrzeughalter können dann beim Wohnsitzwechsel innerhalb des Bundesgebietes selbst entscheiden, ob sie das bisherige Kennzeichen weiter führen wollen oder sich ein neues zuteilen lassen.
    Zu beachten ist, dass die Pflicht zur Meldung des Wohnsitzwechsels auch in den Fahrzeugpapieren bestehen bleibt.
    Die Möglichkeit zur Kennzeichenmitnahme hat den Vorteil, dass sich der Sach- und Zeitaufwand erheblich reduziert, denn Fahrzeughalter, die von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, sparen sich die Anschaffung neuer Kennzeichenschilder.
    Bei einem Umzug von Hamburg nach Lörrach ist es zukünftig möglich, dass der Halter des Fahrzeuges sein Kontrollschild mit den Anfangsbuchstaben HH für Hansestadt Hamburg auch weiterhin am Fahrzeug belässt und sich keine LÖ Kennzeichen für Lörrach zulegt.
    Die Möglichkeit zur Kennzeichenmitnahme besteht nicht bei einem Halterwechsel

  • Interessanter link für die Grösse der Kennzeichen

 

normale Kennzeichen (alt)

D; altes Kennzeichen

  • Seit der Einführung (Juli 1956) kaum verändert

  • Schrifthöhe: 77 mm


Top

E-Kennzeichen für Elektrofahrzeuge

  • am Ende der Buchstabe "E"

  • für Elektrofahrzeuge:
    Neben den reinen Elektrofahrzeugen erhalten auch Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeuge die neuen Nummernschilder, sofern sie den Vorgaben entsprechen. Dazu muss nachgewiesen werden, dass sie höchstens 50 g/CO2 pro Kilometer produzieren oder eine Mindestreichweite von 30 Kilometern im Elektrobetrieb aufweisen.

  • für nähere Angaben klicke hier


Top

Ausfuhr-Kennzeichen

D; Ausfuhrkennzeichen

  • Erkennungsnummer: ein- bis vierstellige Zahl und ein Buchstabe

  • rote Stempelplakette, keine Prüfplakette, kein Euro-Feld

  • rotes Feld gibt die Gültigkeit an (Tag,  Monat, Jahr)

  • zum Export von Fahrzeugen "aus eigener Kraft" (früher: ovales Zollschild mit "Z"-Nummer)

  • Bedingungen: Kfz muss verkehrssicher und haftpflichtversichert sein

  • Zulassungsstelle kann frei gewählt werden

  • Kennzeichenschild bleibt nach Ablauf der Gültigkeit beim Fahrzeughalter

  • eingeführt am 1. Januar 1989


Top

Kennzeichen für Oldtimer

D; Oldtimer Kennzeichen

  • Euro-Kennzeichen, letztes Zeichen: "H" für "Historisches Fahrzeug"

  • Voraussetzungen: Fahrzeug muss vorwiegend zur "Pflege des kfz-technischen Kulturgutes" eingesetzt werden, weitgehender Originalzustand, Mindestalter: 30 Jahre

  • besonderes Gutachten erforderlich (amtlich anerkannter Sachverständiger)

  • keine Einschränkungen der Verwendung wie beim roten Oldtimer-Kennzeichen.

  • eingeführt am 29. Juli 1997

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.

oder
D; Oldtymer Kennzeichen rot

  • mit Stempelplakette, keine Prüfplakette, rote Beschriftung

  • Nummer beginnt immer mit "07"

  • Mindestalter des Kfz: 30 Jahre, Anerkennung als Oldtimer

  • für Oldtimer-Veranstaltungen, Probe-, Prüfungs-, Überführungsfahrten (für privat und Oldtimer-Clubs), nicht zum allgemeinen Gebrauch

  • Halter muss (für ganzjährige Nutzung des Schildes) ein polizeiliches Führungszeugnis und einen Auszug aus dem Flensburger Verkehrszentralregister vorlegen

  • mit Genehmigung auch für mehrere Fahrzeuge gültig

  • Alternative zum schwarzen Oltimer-Kennzeichen


Top

Rotes Kennzeichen für KFZ-Gewerbe

D; rotes Kennzeichen für das Gewerbe

  • mit Stempelplakette, keine Prüfplakette, rote Beschriftung

  • Nummer beginnt immer mit "06"

  • für Probe-, Prüfungs- und Überführungsfahrten von ansonsten nicht zugelassenen Fahrzeugen

  • auch für mehrfache Verwendung (keinem Fahrzeug fest zugeteilt)

  • nur für gewerbliche Zwecke (Kfz-Hersteller, Händler, Werkstätten etc.)

  • Voraussetzungen: Gewerbeschein, Bedarfsnachweis, Versicherungsnachweis, "Zuverlässigkeit" des Antragstellers

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.


Top

Kennzeichen für steuerbegünstigte Fahrzeuge

D; Steuergebünstigtes Kennzeichen

  • grüne Beschriftung, sonst wie Standartkennzeichen

  • Fahrzeug ist von der Kfz-Steuer befreit (Land- und Forstwirtschaft, gemeinnützige Organisationen usw.)

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.


Top

Saison-Kennzeichen

D; SaisonKennzeichen

  • Eurokennzeichen

  • Zulassungszeitraum am rechten Rand, im dem das Fahrzeug jedes Jahr als zugelassen gilt (hier: 04 - 10 für April bis Oktober)

  • Zulassung mindestens zwei Monate, höchstens elf Monate des Jahres

  • für Fahrzeuge, die nicht das ganze Jahr über benutzt werden (z.B. Motorräder)

  • Ausserhalb des Zulassungszeitraums muss das Fahrzeug auf Privatgrund stehen, es darf natürlich nicht auf öffentlichen Strassen gefahren werden!

  • eingeführt am 1. März 1997

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.


Top

Kurzzeit-Kennzeichen

D; Kurzzeitkennzeichen

D; Plakette für Kurzzeitkennzeichen

D; Kurzzeitkennzeichen
  • gelbes Feld: letzter Tag der Gültigkeit (hier: 28. Januar 2001)

  • blaue Stempelplakette, keine Prüfplakette, kein Euro-Feld

  • für Probe-, und Überführungsfahrten mit ansonsten nicht zugelassenen Fahrzeugen (früher: rotes Kennzeichen zur einmaligen Verwendung)

  • Gültigkeit bis maximal 5 Tage

  • Beginnen immer mit 04 oder 03.

  • Die amtliche Stempelplakette ist blau

  • Kennzeichenschild bleibt nach Ablauf der Gültigkeit beim Fahrzeughalter

  • eingeführt am 1. Mai 1998

  • seit dem 01.04.2015 gelten neue Vorschriften für die Zulassung siehe hier

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.


Top

Wechselkennzeichen

 

 

 

  • das Wechselkennzeichen besteht aus einem "gemeinsamen Teil" und einem fest montierten, fahrzeugbezogenem Teil.

  • Das Wechselschild besteht aus einem Wechselelement, das jeweils vor der Fahrt umgesteckt werden muss, und je einem starren fahrzeugbezogenen Teil für jedes Fahrzeug nach dem Muster OHZ AB 10 (Wechselelement) + 2 (starres Teil). Das komplette Kennzeichen des Fahrzeuges lautet somit OHZ AB 102. Ein dazugehöriges Wechselkennzeichen könnte beispielsweise OHZ AB 105 lauten, bei dem als starres Teil 5 am Fahrzeug fest angebracht ist.

  • das Wechselelement ist aufgebaut wie das normal Eurokennzeichen hat aber nur die Zulassungsplakette, zudem ist der Buchstabe "W" zu sehen, die HU-Plakette auf dem hinteren Kennzeichen fehlt

  • auf dem fahrzeugbezogenen Teil ist die Zulassungsplakette vorne und die HU-Plakette hinten zu sehen,  dann ist die letzte Ziffer das Kennzeichens zu sehen, ganz unten ist noch in kleiner Schrift das Kennzeichen vom gemeinsamen Teil zu sehen.  

  • Einführung: 01.07.2012

  • über Infos bin ich dankbar, bitte Email  


Top

Behörden-Kennzeichen

D; Behördenkennzeichen 

  • Im Zuge der neuen Fahrzeug-Zulassungsverordnung sind Behördenkennzeichen ab sofort auslaufend. Der Bundesrat hat in der neuen Kfz-Zulassungsverordnung (vom 10.02.2006, Drucksache 811/05) unter anderem beschlossen, dass die Behördenkennzeichen ab dem 01.03.2007 ersatzlos wegfallen. Künftig werden kommunale Fahrzeuge, die ab dem 01.03.2007 zugelassen werden, normale zivile Kennzeichen tragen und nur noch durch die entsprechenden Beschriftungen erkennbar sein.
    Dies betrifft alle Fahrzeuge, die Eigentum von Städten und Gemeinden sind. Weiterhin Organisationen, Verbände und Institutionen, welche Städten, Gemeinden bzw. dem Bundesland unterstehen sowie Feuerwehr, Polizei, Justiz usw.

  • Erkennungsnummer: ein- bis fünfstellige Zahl, keine Buchstaben

  • Für Fahrzeuge der Bundes- und Landesbehörden (soweit sie kein Sonderzeichen erhalten), Stadt-/Kreisverwaltungen, Polizei

  • Achtung: Kennzeichen für Fahrzeuge der konsularischen Vertretungen, sind ähnlich. Haben am Anfang der Zahlenreihe immer eine "9", und immer mindestens 3 Ziffern! Hat es nur 1 oder 2 Ziffern handelt es sich um ein Behördenkennzeichen für Fahrzeuge der Regierungspräsidien (sog. "Obere Landesbehörde", direkt den Landesministerien nachgeordnet) oder (je nach Bundesland) vergleichbarer Landesverwaltungen. Kennzeichen für Fahrzeuge der konsularischen Vertreten sind also keine "klassischen" Behördenkennzeichen.

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.

 


Top

Diplomaten-Kennzeichen

Variante 1
 D; Diplomatenkennzeichen

  • Beginnt stets mit einer Null. 

  • Die zweite Ziffer gibt das Herkunftsland an.

  • Die dritte Ziffer gibt meist den Dienstgrad des Halters an (je kleiner die Zahl, desto höher der Dienstgrad). Unten eine Übersicht der Herkunftsländer, die weitgehend alphabetisch durchnumeriert wurden. Durch laufende politische Wechsel weltweit ist dies nur noch andeutungsweise erkennbar

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.

Variante 2
 Diplomatenkennzeichen Bonn

  • hat als einzigen Unterschied zur zuvor genannten Variante anstelle der "0" die Kennung der Zulassungsstelle.

Variante 3 (für konsularische Vertretungen)
 

  • entspricht dem Aussehen eines deutschen Behördenkennzeichen. Allerdings beginnt der Ziffernblock immer mit einer "9" und hat immer mindestens 3 Ziffern, zudem es gibt keinen Ziffernblock mit einem Ländercode.

  • ACHTUNG: Sollte der Zifferblock mit "9" beginnen, hat aber nur 1 oder 2 Ziffern handelt es sich um ein Behördenkennzeichen für Fahrzeuge der Regierungspräsidien (sog. "Obere Landesbehörde", direkt den Landesministerien nachgeordnet) oder (je nach Bundesland) vergleichbarer Landesverwaltungen.

  • Diplomatenkennzeichen nach dem Muster D-9xxx werden nicht an Diplomaten bzw. diplomatische Vertretungen ausgegeben, sondern an konsularische Vertretungen, deren ziviles Gefolge und (privates) Hauspersonal. In Berlin und Bonn wird diese Variante nicht genutzt, d.h. sie wurde in den beiden Städten nicht beobachtet. Der Grund ist, dass es in diesen Städten nur Botschaften beherbergen und keine konsularische Vertretungen.

  • Zur Info: Diese Diplomatenkennzeichen sind auslaufend (D-9xxx)! Stattdessen bekommen die Fahrzeuge jetzt Standardkennzeichen, man kann sie nur noch durch das CC am Heck unterscheiden (falls sie eins aufgeklebt haben).


Top

Kennzeichen für die Bundespolizei

  • Schwarze Zeichen auf weissem Grund
  • mit dem blauen Euro-Symbol am linken Rand
  • BG für den ehemaligen Namen Bundesgrenzschutz, jetzt Bundespolizei, gefolgt von einer Zahlenkombination
  • Neu ist am Anfang BP
  • Zwischen Buchstaben BG und der Zahlenkombination ist eine Plakette zu angebracht


Top

Kennzeichen für amerikanische Streitkräfte



  • Die US-Streitkräfte in Deutschland verwenden seit Anfang Juli 2000 - 2005 sogenannte "Look-alike"-Kennzeichen

  • an Stelle "Euro"-Feld hat das US-Kennzeichen das Nato-Emblem und die Kennung "USA"

  • Um Überschneidungen der US-Nummern mit deutschen Kennzeichen zu vermeiden, werden als Unterscheidungszeichen "AD" "HK" und "AF" vergeben, sowie „IF" .
    „IF" findet ausschliesslich Verwendung für dienstliche Fahrzeuge, beispielsweise US-Militärpolizei.

  • Mit der speziellen fälschungssicheren  FE-Schrift.

  • ACHTUNG: Seit 01.01.2006 findet zur Hauptuntersuchung ein Zwangsumtausch zu den deutschen Standartschildern nach Wohnortprinzip statt. Die Kennzeichen laufen aus!


Top

Dienstfahrzeuge der Bundeswehr

  • Bundesfarben schwarz-rot-gold am linken Rand des Kennzeichens

  • Stempelplakette "Bundeswehr - Zulassungsstelle", keine Prüfplakette

  • Die Y-Kennzeichen der Bundeswehr haben regulär 6 Ziffern und sind schwarz auf nicht reflektierender Platine (im Unterschied zu allen anderen aktuellen deutschen Schildern).

    Ausnahmen:

    1. Motorisierte Fahrräder und Mopeds: verkleinertes zweizeiliges Schild mit 4 oder 5 Ziffern und ohne Siegel,

    2. Fahrzeuge der Bundeswehr-Dienststellen in USA und Canada: vor Ort beschaffte Fahrzeuge häufig einzeilig mit nur 3 Ziffern (ähnlich dem US-Format),

    3. Erprobungsfahrzeuge: rote Schrift und Umrandung; Ziffernfolge beginnend mit 04 oder 06,

    4. geleaste/geliehene Fahrzeuge: rote Schrift und Umrandung; Ziffernfolge beginnend mit 01 (z.B. US-Sattelzugmaschinen im Somalia-Einsatz)

  • gleich wie oben, nur rote Zeichen auf weissem Grund

  • rote Versicherungskennzeichen (Probe-/Überführungsfahrten) gibt es auch.

  • Fahrzeuge für NATO-Dienststellen, allerdings ohne schwarz-rot-goldenes Feld

  • am Anfang immer ein "X"


Top

Kennzeichen für das THW

Kennzeichen THW

  • Die aktuellen THW-Kennzeichen gibt es seit 1997.

  • Den einzelnen Einrichtungen und Verbänden des Technischen Hilfswerks sind bestimmte Nummernkontingente zugeteilt. Vierstellige Zahlen werden für Fahrzeuge der hauptamtlichen Dienststellen (Schulen, Geschäftsstellen und höher) vergeben; Einsatzfahrzeuge erhalten fünfstellige Nummern. Fahrzeuge, die anderen Einheiten zugeordnet werden, behalten ihre Nummer.


Top

Versicherungskennzeichen-Kennzeichen

D; Versicherungskennzeichen

Farbe Jahr
Schwarz 1990 1993 1996 1999 2002 2005 2008 2011
Blau 1991 1994 1997 2000 2003 2006 2009 2012
Grün 1992 1995 1998 2001 2004 2007 2010 2013
  • Standard-Format: drei Ziffern, drei Buchstaben; keine Plaketten

  • die Buchstaben stehen für die Versicherungsgesellschaft, die das Schild ausgibt (Nachweis für bestehende Haftpflicht-Versicherung)

  • es gibt die Farben grün, schwarz und blau

  • das Schild ist maximal ein Jahr gültig (Farbe ändert sich jährlich), der Zeitraum ist jeweils Anfang März bis Ende Februar (Versicherungsjahr)

  • die Jahreszahl ist am unteren Rand angegeben

  • für Mofa, Moped, Motorroller etc.

Probefahrtkennzeichen

  • rote Versicherungskennzeichen (Probe-/Überführungsfahrten) gibt es auch, in der Praxis werden sie aber kaum verwendet.

  • Diese Kennzeichen beginnen immer mit dem Buchstaben „Z“ um einen Missbrauch mit anderen Versicherungskennzeichen zu vermeiden, da in den Begleitpapieren kein spezielles Fahrzeug eingetragen ist.


Top

  Copyright by Karl Iten